8 Tägiger Verpflegungseinsatz im Hochwassergebiet Ahrtal

Der DRK OV Hüttigweiler-Hirzweiler war ab Sonntag, dem 08.08.2021 zu einem 8-tägigen Hilfseinsatz in das Hochwassergebiet Ahrtal aufgebrochen.

Am Rande des Ortes Kalenborn wurde die Verpflegungsstelle übernommen, die dort bereits seit 3 Wochen eingerichtet war. Diese Verpflegungsstelle wurde bis zur Übernahme von anderen Ortsvereinen des DRK Landesverband Saarland betrieben.

Ab Montag, dem 09.08.21 richteten wir, mit Unterstützung der DRK Ortsvereine aus Dudweiler, St. Ingbert, Illingen, Eppelborn, Wiebelskirchen, Ottweiler und Homburg, täglich bis zu 1.700 Portionen Mittagessen her. Ebenfalls täglich wurden ca. 2.400 Brötchen belegt und zu den Ausgabestellen im Schadensgebiet gebracht.

Es war eine riesige Herausforderung für die insgesamt 26 Helfer/innen aus den beteiligten Ortsvereinen.

Die Belohnung erfuhren wir durch die unzähligen positiven Rückmeldungen der freiwilligen Helfer vor Ort, den eingesetzten Hilfskräften von THW, Polizei, Bundeswehr und Feuerwehr.

Aber auch die Bevölkerung zeigte sich sehr dankbar für die herzhafte Verpflegung. Trotz Übernachtungen auf Feldbetten und in kalten Zelten, spärlichen Sanitäreinrichtungen und altersschwacher Ausrüstung (3 Feldkochherde mit 40jähriger Vergangenheit) war die Stimmung hervorragend. Sehr gutes Zusammenarbeiten und immer eine Lösung für Probleme parat, waren die Grundlagen für den erfolgreichen Einsatz. Rot-Kreuz’ler, die sich sonst kaum kennengelernt hätten, fanden zusammen und gründeten Freundschaften. Mit dem Abbau der Verpflegungsstelle am 15.08.2021 endete der Einsatz der Ortsvereine im DRK Landesverband Saarland.

Die Ortsvereine des Landkreises Neunkirchen leisteten in diesen 8 Tagen insgesamt 4.138 Helferstunden.

Aber !!!! Trotz aller Strapazen waren wir uns einig, wir werden die Betroffenen auch künftig nicht im Stich lassen.